Wochenbett

Nach der Geburt in einer Klinik werden Sie üblicherweise drei bis vier Tage dort versorgt. Danach beginnt die Wochenbettbetreuung zu Hause. Wenn Sie ambulant entbinden, heißt das, Sie verlassen zwei bis vier Stunden nach der Geburt die Klinik und verbringen ihr Wochenbett sofort im häuslichen Umfeld. In beiden Situationen kann ich Sie als Hebamme bei den ersten Schritten als eigenständige Familie unterstützen. In den ersten Tagen kann ich dafür engmaschig Hausbesuche anbieten. Dabei schaue ich, ob Sie gemeinsam ihren Rhythmus und Ruhe finden und den Zauber des Neubeginnes erleben können. Ich untersuche und wiege das Kind, beobachte den Rückbildungsverlauf der Mutter und gebe wenn nötig Hilfestellungen beim Stillen, der Säuglingspflege oder in der Einbeziehung der Geschwisterkinder. In größeren Abständen und nach Bedarf kann ich Sie bis zu zwölf Wochen begleiten und Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Sie können bis zum Ende Ihrer Stillzeit auch weitere Stillberatungen in Anspruch nehmen. Zum Beispiel bei Auftreten eines Milchstaus, Verunsicherungen in der Stillbeziehung, Fragen zur Einführung der Beikost oder des Abstillens.